Mittwoch, 26. Oktober 2016

Geben und Nehmen

Ermattet, kraftlos und dennoch glücklich,
so sitze ich an diesem Tisch.
Nun endlich bin ich auch meinen Saft los.
Der Kaffee stärkt, ist heiß und frisch.

Die kühlen Speisen, sie werden heute
des Tages Ende nicht erleben.
Ich nehme etwas davon auf Reisen.
Warum sie in die Tonne geben?

Nach roter Spende sitz ich im Auto,
als draußen schon die Sonne sinkt,
auf dass ein andrer, vor seinem Ende
dem Tod noch von der Schippe springt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen