Mittwoch, 31. Januar 2018

Schwarz-Rot-Gold

Schwarzer Stein, gefördert aus tiefen Erden,
hast geheizt im Hochofen und in Herden.
Du ließt vieles - dafür gab's auch Beschwerden -
rußdunkel werden.

Roter Saft, du nahrhafte, warme Speise,
mundest dem Vampir auf skurrile Weise.
Beißt er mich, dann zuzelt er dich ganz leise
vor seiner Reise.

Weiß gekröntes Gold unter tausend Perlen,
giltst als Sud des Glücks bei so vielen Kerlen.
Trink ich dich im Biergarten, singen Merlen
zart aus den Erlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen